Abmahnung

Die Mahnung dient der außergerichtlichen zügigen und kostengünstigen Verwarnung des Schuldners durch den Berechtigten vor der Einleitung eines Unterlassungsanspruchs. Durch die Abmahnung soll dem Schuldner die Chance gegeben werden, den Streit durch Abgabe einer mit einer angemessenen Vertragsstrafe bewehrten Unterlassungsverpflichtung beizulegen, § 12 Abs. 1 UWG. Die Abmahnung als vertragliche Sicherung ist dabei gleichwertig mit einem gerichtlichen Titel.