Buchstabenzeichen

Buchstaben sind in § 3 Abs. 1 MarkenG generell als Marken zugelassen. Denkbar sind sowohl Einzelbuchstaben als auch Buchstabenkombinationen. Dabei spielt es für die Markenfähigkeit keine Rolle, ob die Kombination einen Sinn ergibt oder aussprechbar ist.