Conditio-sine-qua-non

Die Conditio-sine-qua-non-Betrachtung besagt, dass jede Handlung kausal ist, die nicht hinweggedacht werden kann, ohne dass der konkrete Erfolg entfiele. Sie wird u.a. bei den Abzugsposten des Gewinnabschöpfungsanspruchs angewendet.