Economies of Scope (Reichweiteneffekte)

Economies of scope, auch Reichenweiteneffekte oder Verbundeffekte genannt, bezeichnen die Auswirkungen von Maßnahmen, die gleichzeitig auf mehrere Produkte gerichtet sind, auf die Verschaffung von Kosten- oder Nutzenvorteilen gegenüber Wettbewerbern. Es gibt die Möglichkeit einer vertikalen Verbindung von Maßnahmen, die Verkettung, oder der horizontalen Verknüpfung von Aktivitäten, der Bündelung. Der Scope steht dabei für die Bereiche, in denen das Unternehmen aktiv wird, z.B. die Marktsegmente, die es bedient (segment scope), die Industriezweige, in denen es auftritt (industry scope) oder die Regionen, in denen es tätig wird (geographic scope). Bündelungs- oder Verkettungseffekte können dabei auf sachlicher, räumlicher oder zeitlicher Ebene erreicht werden.