Prospect-Theorie

Die Prospect Theorie dient der Beschreibung der Entscheidungsfindung in Situationen der Unsicherheit. Grundlage ist dabei die Annahme, dass Nutzer nicht rational entscheiden, sondern Wahrnehmungsverzerrungen unterliegen, wobei unwahrscheinliche Ereignisse oder Verluste höher gewichtet werden als wahrscheinliche Ereignisse oder Gewinne und als Folge die „Aussicht“ (engl. prospect), welcher Geschehensablauf am ehesten eintreten wird und welche Entscheidung deshalb am besten zu treffen ist, nicht der Realität entspricht.