Pseudonym

Ein Pseudonym ist ein erfundener Name, der dazu dient, die wahre Identität einer Person zu verbergen oder die Person durch Wahl eines außergewöhnlichen Namens aufzuwerten, z.B. hieß Marilyn Monroe mit bürgerlichem Namen Norma Jean Baker. Pseudonyme können namensrechtlich geschützt werden. Sie werden aus den unterschiedlichsten Gründen gewählt, manchmal für die Dauer des ganzen Lebens oder nur für bestimmte Phasen, und treten in verschiedensten Formen auf.<br />So kann ein Pseudonym aus dem ursprünglichen Namen rückwärts gelesen entstehen (Ananym), Männer können Frauennamen (Pseudogynym) oder Frauen Männernamen (Pseudoandronym) wählen, es können nur einzelne Teile des ursprünglichen Namens wie eine Endung übernommen werden (Kryptonym), teilweise wird der Name nur in eine andere Sprache übersetzt (Traduktionym). Auch eine Orientierung am Namen einer bereits berühmten Persönlichkeit ist denkbar (Allonym), ebenso wie die Übernahme einer geographischen Bezeichnung in den Namen (Geonym), die Nutzung eines Adelstitels (Aristonym) oder eines Heiligennamens (Hagionym) oder eine Phrase als angenommener Name (Phraseonym). Meist sind Pseudonyme aber reine Phantasiegebilde.