Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr

Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr (ECRL 2000; Richtlinie 2000/31/EG) vom 08.06.2000 enthält u.a. lauterkeitsrechtliche Regelungen, wie beispielsweise die Regelung über die unerbetene kommerzielle Kommunikation, die klar und eindeutig als solche bezeichnet werden muss. Desweiteren enthält sie Regelungen zur Verantwortlichkeit der Anbieter solcher Kommunikation.