S-O-R Modell

Das S-O-R Modell geht davon aus, dass nicht nur von außen erkennbare Vorgänge (stimulus und response) Teil der Entscheidungsfindung sind, sondern dass auch nicht beobachtbare Vorgänge innerhalb der „Black Box“ eine Rolle spielen.