Wahrnehmungsverordnung

Die Wahrnehmungsverordnung, zuletzt geändert zum 01.01.2002, regelt, welche Geschäfte durch die Prüfstellen, die Gebrauchsmusterstelle, Markenstellen sowie den einzelnen Abteilungen des Patentamtes wahrgenommen werden dürfen.